Die Qual der Wahl

Wir sind im 2024 angekommen. Seit fünf Tagen haben wir die Feiertage hinter uns gelassen und schauen der Zukunft in die Augen. Vielleicht hast du dir einen Vorsatz für dieses Jahr vorgenommen und verfolgst ihn gerade (noch) mit viel Mut, Motivation und Hoffnung? Neue Vorsätze können einem helfen, sich wieder neue Ziele zu setzen und diese auch zu verfolgen. Hast du auch Ziele in Bezug auf deine Sexualität? Möchtest du etwas weiterentwickeln oder verändern? Besonders der Veränderungswunsch kommt dann auf, wenn eine Person leidet und immer wieder an dieselben Grenzen stösst. Menschen, welche in meine Praxis in Basel finden, fühlen sich wegen ihrer Situation meistens schlecht, unwohl und/oder haben einen hohen Leidensdruck. Dabei geht es immer wieder um die Frage: Bin ich normal?!
Darauf kann ich nur sagen: JA! Das bist du! Nun hast du die Qual der Wahl: Möchtest du dich deinem Problem stellen und eine Lösung dafür finden? Oder möchtest du wie bis anhin weitermachen und versuchen, dass sich dein Problem von alleine in Luft auflöst? Letzteres wird wohl nicht passieren…! Deshalb braucht es wie bei einem Vorsatz Mut, Motivation und ein wenig Hoffnung, die einem aufzeigen, dass alles veränderbar ist. Auch deine Sexualität! Wusstest du das?

Wenn du deine Sexualität im Jahr 2024 weiterentwickeln möchtest, kann ich dir die Sextoys von Loveiu (www.loveiu.ch) empfehlen. Loveiu ist ein Schweizer Online-Sexshop für alle Sexualitäten und Geschlechter. Sie haben eine breite Auswahl an hochwertigen Sexspielzeugen. Du hast die Möglichkeit zwischen Penis-Toys, Vulva-Toys, Anal-Toys, Vibratoren oder Dildos auszuwählen. Nun hast du sprichwörtlich die Qual der Wahl! Hinzu kommt, dass sie ein breites Angebot an Formen, Farben und Materialien zu bieten haben. Wenn du eigentlich aktuell zufrieden mit deinem Sextoy bist oder auch lieber deine Finger oder die (ganze) Hand für den Solosex brauchst, findest du bei Loveiu Pflegeprodukte aller Art, eine Auswahl an Kondomen, Massageöle und weitere Spielereien. Wenn du nun sprichwörtlich wie der Ochse am Berg stehst, kannst du dich bei Loveiu auch perslönlich von einer*/einem* Expert:in beraten lassen. Diese Person hilft dir dann, ein neues und passendes Sexspielzeug für dich zu finden. Also? Worauf wartest du noch

Wenn du zunächst noch in dich gehen möchtest, oder dich vielleicht auch mit deiner*/deinem* Partner:in, Freund:in darüber austauschen willst, kannst du dich von den verschiedenen Ratgeberartikeln auf der Homepage von Loveiu inspirieren lassen! Echt toll!

Falls du nun doch merkst, dass du professionelle und fachliche Hilfe benötigst, weil dich dein Alltag und deine Sexualität belasten, dann melde dich für ein Erstgespräch in meiner Praxis in Basel bei mir. Als Sexologin begleite ich Menschen bei der Entfaltung ihrer Sexualität. Ich biete dir einen sicheren Raum, um über deine sexuelle Anliegen, Fragen und/oder Probleme zu sprechen. Als Sexologin unterstütze ich dich bei der Bewältigung von sexuellen Schwierigkeiten, Unsicherheiten oder Dysfunktionen. Meine Vorgehensweise ermöglicht mehr Lust, Genuss und Spass beim Sex. Nun liegt es an dir! Wofür entscheidest du dich?

ein Portrait von Melina Dobroka

Melina Dobroka, Sexologin, Basel

Aktuelle Beiträge

ein Mann hält seine Hände vor sein Gesicht

Ist der Penis frei von Scham?

Draussen schneit es, und ich habe es mir drinnen gemütlich gemacht. Der perfekte Zeitpunkt, um mich meinem Blogbeitrag zum Thema Penis zu widmen!
Im letzten Blog habe ich mich mit der Macht von Worten beschäftigt. Wenn ich an das letzte Thema denke, merke ich, dass diese Macht gegenüber weiblichen* Genitalien nach wie vor besteht.

Weiterlesen >
eine Abbildung des Intimbereichs einer Frau mit Beschreibungen

Wörter beeinflussen unser Denken

Jetzt! In diesem Moment wird mir beim Schreiben bewusst, dass die richtige Wortwahl entscheidend ist, damit du als Leser:in nachvollziehen kannst, was ich gerade sagen möchte. Wörter besitzen Macht, sodass auch unser Denken, unser Verhalten und die Gefühle auf Wörter reagieren können. Dies beeinflusst schliesslich unser Erleben als Mensch.

Weiterlesen >

Zyklus 3

Kompetenzen aus dem Lehrplan 21

Die Schüler:innen…

… kennen Anlaufstellen für Problemsituationen (z.B. Familie, Schule, Sexualität, Belästigung, Gewalt, Sucht, Armut) und können sie bei Bedarf konsultieren. (Beratung, Therapie, Selbsthilfe)

… kennen psychische Veränderungen in der Pubertät (z.B. verstärkte Scham und Befangenheit, veränderte Einstellung zum eigenen Körper, erwachendes sexuelles Interesse) und wissen, dass diese zur normalen Entwicklung gehören

… können Erfahrungen und Erwartungen in Bezug auf Geschlecht und Rollenverhalten in der Gruppe formulieren und respektvoll diskutieren (z.B. Bedürfnisse, Kommunikation, Gleichberechtigung).

… können Darstellungen von Männer- und Frauenrollen sowie Sexualität in Medien auf Schönheitsideale und Rollenerwartungen analysieren und Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung kritisch betrachten.

…reflektieren eigene Erwartungen und Anspruche in ihrem Umfeld an Beziehungen, Freundschaften, Partnerschaft und Ehe.(Freundschaft, Partnerschaft, Ehe)

… verbinden Sexualität mit Partnerschaft, Liebe, Respekt, Gleichwertigkeit und Gleichberechtigung und können sexuelle Orientierungen nichtdiskriminierend benennen. (Hetero-, Homosexualität)

… kennen ihre Rechte im Umgang mit Sexualität und respektieren die Rechte anderer. (Selbstbestimmung, Schutzalter, sexuelle Orientierung, Schutz vor Abhängigkeit und Übergriffen)

… können Verhaltensweisen und ihre Auswirkungen im Bereich Sexualität kritisch beurteilen. (Risiken, Übergriffe, Missbrauch, Pornografie, Promiskuität, Prostitution)

… verfügen über ein altersgemässes Grundwissen über die menschliche Fortpflanzung, sexuell übertragbare Krankheiten und Möglichkeiten zur Verhütung.

… kennen die Wirk- und Anwendungsweise verschiedener Mittel und Methoden zur Empfängnisverhütung und können deren Risiken und Nebenwirkungen vergleichen

… kennen Krankheiten, die häufig sexuell übertragen werden, und können erläutern, wie man sich davor schützt.

… wissen um die Verantwortung beider Geschlechter für Empfängnis und Verhütung.

…kennen altersgemässe Medien und Informationsquellen zur Sexualaufklärung.

…können Chancen und Risiken der Mediennutzung benennen und Konsequenzen für das eigene Verhalten ziehen (z.B. Vernetzung, Kommunikation, Cybermobbing, Schuldenfalle, Suchtpotential).

Folgende Themen ergeben sich aus diesen Kompetenzen:

  • Gruppenzwang
  • Pornografie: Umgang und Gefahren
  • Medien
  • Verhütung
  • Geschlechtskrankheiten
  • erstes Mal
  • weitere

Themen für weiterführende Schulen:

  • Beziehungen
  • Lebensstile
  • Medien
  • Verhütung
  • Geschlechtskrankheiten
  • sexuelle Rechte
  • Berufsspezifische Themen

Zyklus 2

Kompetenzen aus dem Lehrplan 21

Die Schüler:innen…

…setzen sich mit dem Zusammenhang von Freundschaft, Liebe und Sexualität auseinander.
…können Qualitäten von Freundschaft und Liebe beschreiben (z.B. Zuneigung, Vertrauen, Gleichberechtigung)
… können über die zukünftige Entwicklung zu Frau und Mann nachdenken
… können Veränderungen des Körpers mit angemessenen Begriffen benennen. (Stimmbruch, Menstruation)
… verstehen Informationen zu Geschlechtsorganen, Zeugung, Befruchtung, Verhütung, Schwangerschaft und Geburt. (Bau und Funktion der Geschlechtsorgane)
… erhalten die Möglichkeit Fragen und Unsicherheiten bezüglich Sexualität zu äussern
… können Geschlechterrollen (z.B. Merkmale, Stereotypen, Verhalten) beschreiben und hinterfragen sowie Vorurteile und Klischees in Alltag und Medien erkennen
… können Vor- und Nachteile direkter Erfahrungen, durch Medien oder virtuell vermittelter Erfahrungen benennen und die persönliche Mediennutzung begründen.

Folgende Themen ergeben sich aus den Kompetenzen des Lehrplan 21:

  • Pubertät (körperliche Veränderungen)
  • Menstruation
  • Erektion
  • erster Samenerguss
  • erster Kuss
  • Verliebtsein, Liebe
  • Beziehungen
  • Bedeutung von Sexualität
  • Pornografie: Umgang und Informationen
  • sexuelle Orientierung, sexuelle Identität

Zyklus 1

Kompetenzen aus dem Lehrplan 21

Schüler:innen…

… können Unterschiede im Körperbau von Mädchen und Knaben mit angemessenen Begriffen benennen.
… können anhand von Beispielen Rollenverhalten beschreiben und vergleichen.

Folgende Themen ergeben sich aus den Kompetenzen des Lehrplan 21:

  • Ich und mein Körper
  • Mädchen/Jungs
  • Gender
  • Freundschaft, Liebe